Fakturierung

gültig für Version 2.8.2 - inhaltlich verantwortlich: Actindo AG - RetailSuite Division
Handbuch Guides für Fakturierung Videos für Fakturierung Release Notes für Fakturierung
Stand: 17.04.2020 14:55:52

Artikel

Artikel sind die wichtigste Grundlage Ihres Onlinegeschäfts und müssen kontinuierlich und sorgfältig gepflegt werden. Die Artikelverwaltung dient der Speicherung und Verwaltung von Produkten und Dienstleistungen. Um die Artikelverwaltung an Ihr Unternehmen anzupassen, können Sie in diesem Bereich Einstellung bezüglich dessen vornehmen.

Um in die Einstellungen zu gelangen, klicken Sie im Modul Fakturierung unter dem Menüpunkt Einstellungen auf den Reiter Faktura -> Artikel.

Fakturierung-Einstellungen-Faktura-Artikel

Grundeinstellungen

In diesem Bereich nehmen Sie grundlegende Einstellungen bezüglich der Artikeln in Actindo vor.

Anzahl Preisstaffeln:
Legen Sie hier fest, wie viele Preisstaffeln (mind. 4 und max. 10) Sie in der Artikelverwaltung im Reiter Preise für die Artikel benötigen.

Margenformel:
Wählen Sie eine Formel zur Berechnung der Marge aus.

Die Marge ist die Differenz zwischen dem Netto-Verkaufspreis und dem Einkaufspreis, welcher dann als Prozentsatz ausgedrückt wird.

Stücklistenpreis aus den Unterartikelpreisen errechnen:
Legen Sie fest, ob sich der Stücklistenpreis aus dem Unterartikelpreis errechnet werden soll.

Klicken Sie anschließend auf SPEICHERN.

Fakturierung-Einstellungen-Faktura-Artikel-Grundeinstellungen

Bestandswarnung

Hier können Sie für alle Belegtypen eine Bestandswarnung einrichten.

Legen Sie für jeden Beleg fest, ob eine Bestandswarnung ausgegeben werden soll. Wenn ja, stehen drei Optionen zur Auswahl:

Warnung, wenn <= 0 Eine Bestandswarnung wird ausgegeben, wenn der Bestand kleiner oder gleich 0 ist.
Warnung, wenn <= Mindestbestand Eine Bestandswarnung wird ausgegeben, wenn der Bestand kleiner oder gleich dem Mindestbestand ist.
Warnung, wenn <= Meldebestand Eine Bestandswarnung wird ausgegeben, wenn der Bestand kleiner oder gleich dem Meldebestand ist.

Setzen Sie zudem für jeden Beleg fest, woraus sich der Bestand zusammensetzt. Es stehen drei Optionen zur Auswahl:

Lagerbestand Der Bestand ist gleich der Lagerbestand.
Verfügbarkeit Der Bestand ist gleich die Verfügbarkeit (Bestand + Bestellt - Reserviert).
Lagerverfügbarkeit Der Bestand ist gleich die Lagerverfügbarkeit (Bestand - Reserviert).

Klicken Sie anschließend auf SPEICHERN.

Fakturierung-Einstellungen-Faktura-Artikel-Bestandswarnung

Zusatzfelder

Mit den Zusatzfeldern können Sie die Informationen zum Artikel auf dem Beleg erweitern.

Um ein neues Zusatzfeld anzulegen, klicken Sie auf NEU.

Füllen Sie nachfolgend die Felder aus.

Feld-ID:
Geben Sie eine Feld-ID an. Sie kann frei gewählt werden, darf aber nicht doppelt enthalten sein. Bitte benutzen Sie dafür nur a-z oder 0-9.

Bitte achten Sie darauf, dass bei Shopware die ID identisch mit der in Shopware hinterlegten ID zu setzen. Diese lautet i.d.R. "attr1".

Feld-Name:
Benennen Sie das Zusatzfeld.

Gilt für:
Wählen Sie aus, ob das Zusatzfeld für die Seriennummern oder den Artikel gilt.

Aus Artikel befüllen, wenn für Seriennummer nicht gesetzt:

Dieses Feld ist nur relevant, wenn Sie im vorherigen Feld Seriennnummer ausgewählt haben.

Legen Sie fest, ob der Wert des Zusatzfeldes mit dem Wert aus dem Zusatzfeld der Artikel befüllt werden soll, wenn für die Seriennummer kein Wert gesetzt wurde.

Typ:
Wählen Sie einen Typ für das Zusatzfeld aus.

Suchbar in Artikelliste:
Legen Sie fest, ob das Zusatzfeld als filter in der Artikelliste angewählt werden kann.

In Positions-Zusatzfeld übertragen:
Legen Sie fest, ob der Wert des Artikel-Zusatzfeldes in das Positions-Zusatzfeld übertragen werden soll.

In Attributsartikel-Konvertierung nutzbar:
Legen Sie fest, ob das Zusatzfeld bei einer Attributsartikel-Konvertierung nutzbar ist.

Feld-Gruppen:
Weisen Sie das Zusatzfeld einem Filter des angebundenen Shops zu.

Mehrsprachig:
Legen Sie hier fest, ob das Zusatzfeld neben Deutsch auch in anderen Sprachen gepflegt werden soll.

Auswahl/Eingabe erzwingen:
Legen Sie fest, ob bei einer Artikelanlage das Feld "Zusatzfeld" gefüllt bzw. ausgewählt werden muss, um den Artikel zu SPEICHERN.

Auf folgenden Belegen drucken:
Wählen Sie die Belege aus, auf denen die Zusatzfelder im Bereich der Artikelpositionen gedruckt werden sollen.

Auf Pickliste drucken:
Legen Sie fest, ob die Zusatzfelder auf die Pickliste gedruckt werden sollen.

Shopweitergabe:
Wählen Sie einen angebundenen Shop aus, dem die Zusatzfelder weitergegeben werden sollen.

Minimale und Maximale Eingabelänge:
Definieren Sie hier, wie viele Zeichen mindestens bzw. maximal eingegeben werden müssen/können.

Klicken Sie auf SPEICHERN, um das Zusatzfeld anzulegen..

Fakturierung-Einstellungen-Faktura-Artikel-Zusatzfelder

Einheiten

In diesem Bereich definieren Sie die Einheiten der Artikel.

Um eine neue Einheit hinzuzufügen, klicken Sie auf NEU.

Geben Sie einen Feld-Namen (z.B. Stück, Kilogramm, Tage, Stunden etc.) ein.

Klicken Sie auf SPEICHERN, um die Einheit anzulegen.

Fakturierung-Einstellungen-Faktura-Artikel-Einheiten

Artikellisten

In diesem Bereich nehmen Sie Einstellungen bezüglich der Artikelliste vor.

Gesperrte Artikel ausblenden
Legen Sie hier fest, ob gesperrte Artikel in der "Belegeingabe", "Inventurliste" im "Bestellwesen" und im "POS" ausgeblendet werden sollen.

In der Inventur zu berücksichtigende Lager
Wählen Sie aus, welches Lager in der Inventur berücksichtigt werden soll. Alternativ können auch alle Lager ausgewählt werden.

Erweiterte Artikelliste
Legen Sie fest, ob in der Artikelliste nach Zusatzfeldern gefiltert werden kann.

Klicken Sie anschließend auf SPEICHERN.

Fakturierung-Einstellungen-Faktura-Artikel-Artikellisten

Dropship-Lieferschein

Legen Sie hier fest, welcher hinterlegte EK-Preis eines Artikels auf einem Dropship-Lieferschein gedruckt werden soll.

Fakturierung-Einstellungen-Faktura-Artikel-DropShip-Lieferschein

Seriennummern

Diese Einstellungsmöglichkeit ist nur sichtbar, wenn das Zusatzmodul Automatische Seriennummernauswahl installiert wurde.

Seriennummern ermöglichen die Identifikation eines einzelnen Artikels und werden meistens für technische Prdukte im Rahmen der Garantieabwicklung verwendet.

Automatische Seriennummernauswahl aktiv:
Legen Sie fest, ob die automatische Seriennummernauswahl aktiviert werden soll. Hierbei wird die Seriennummer bereits auf dem führenden Beleg angezeigt und somit reserviert. Diese Nummer wird auch für den weiteren Belegprozess verwendet.

Verhalten beim Bestellimport, wenn nicht genügend Seriennummern vorhanden:
Wählen Sie aus, wie mit Bestellungen verfahren werden soll, wenn nicht genügend Seriennummern vorhanden sind.

  • "Vorerst nicht importieren"
  • "Importieren und Status auf 'Nicht freigegeben' setzen"
  • "Importieren"

Automatische Seriennummernauswahl

Fügen Sie hier das Belegland hinzu, für welches automatisch Seriennummern hinterlegt werden sollen.

Klicken Sie auf HINZUFÜGEN.

Wählen Sie über das Drop-Down-Menü das Belegland, den Marktplatz, Account und Sub-Account aus.

Wählen Sie eine zudem eine Besteuerungsart aus.

Klicken Sie anschließend auf SPEICHERN.

Fakturierung-Einstellungen-Faktura-Artikel-Seriennummern


So geht es weiter: