Fakturierung

gültig für Version 2.8.2 - inhaltlich verantwortlich: Actindo AG - RetailSuite Division
Handbuch Guides für Fakturierung Videos für Fakturierung Release Notes für Fakturierung
Stand: 17.04.2020 14:55:52

Verbuchung

Die Fakturierung hängt eng mit der Buchhaltung zusammen. Damit das Verbuchen von Belegen und die dementsprechende Lagerbuchung korrekt erfolgen, müssen einige Optionen festgelegt werden.

Um in die Einstellungen zu gelangen, klicken Sie im Modul Fakturierung unter dem Menüpunkt Einstellungen auf den Reiter Faktura -> Verbuchung.

Fakturierung-Einstellungen-Faktura-Verbuchung

Belegverbuchung

In diesem Bereich legen Sie für die verschiedenen Belege die Belegverbuchung fest.

Rechnungen

Die folgenden Einstellungen gelten für alle angezeigten Rechnungsarten.

In Buchhaltung buchen:
Wählen Sie aus, ob der Beleg in die Buchhaltung gebucht werden soll. Folgende Optionen stehen zur Auswahl: "Immer buchen", "Fragen vor Buchung" oder "Nie buchen".

mit Dokument verbuchen:
Wählen Sie aus, ob der Beleg mit dem zugehörigen Dokument verbucht werden soll.

Rechnungen aus Auftragsbestätigung

Direkt verbuchen:
Legen Sie fest, ob eine Rechnung aus einer Auftragsbestätigung direkt verbucht werden soll.

mit Dokument verbuchen:
Wählen Sie aus, ob der Beleg mit dem zugehörigen Dokument verbucht werden soll.

Klicken Sie anschließend auf SPEICHERN.

Fakturierung-Einstellungen-Faktura-Verbuchung-Belegverbuchung

Lagerbuchungen

In diesem Bereich legen Sie die Lagerbuchung bezüglich des Lagerbestandes fest, die einer Belegbuchung folgt.

Durch die Aktivierung des Moduls ProShip sind einige Einstellungen der Lagerbuchungen fest vorgegeben und nicht änderbar. Weitere Informationen zu ProShip finden Sie hier: ProShip.

Verbuchung von Abschlagsrechnungen:
Wählen Sie aus, ob bei einer Verbuchung der Abschlagsrechnung der Lagerbestand gebucht oder der Artikel im Lager reserviert werden soll.

Verbuchung von Korrekturrechnung:
Wählen Sie aus, ob bei einer Verbuchung der Korrekturrechnung der Lagerbestand gebucht oder der Artikel im Lager reserviert werden soll.

Klicken Sie anschließend auf SPEICHERN.

Fakturierung-Einstellungen-Faktura-Verbuchung-Lagerbuchungen

Lieferschwellen/Steuer

Grundsätzlich wird die Umsatzsteuer an das Finanzamt im Inland abgeführt, also das Ursprungsland der Lieferung. Dies gilt bei einer grenzüberschreitenden Warenlieferung nur beschränkt. Bei der Überschreitung eines bestimmten Schwellenwertes (Lieferschwelle), wird der Ort der Lieferung in das zu liefernde Land (Bestimmungsland) verlagert und die Umsatzsteuer mit dem entsprechenden Steuersatz dort abgeführt. Die Lieferschwelle bemisst sich an dem Nettoumsatz und ist auf das Kalenderjahr bezogen. Bei einer Überschreitung werden der Umsatz, mit dem die Lieferschwelle überschritten wurde, sowie alle weiteren Umsätze im Bestimmungsland besteuert.

In diesem Bereich legen Sie das Ursprungsland Ihrer Lieferung fest.

Lieferschwellenlogik für die Schweiz aktivieren:

Wählen Sie aus, ob die Lieferschwellenlogik für die Schweiz aktiviert werden soll.

Mit der Aktivierung der Lieferschwellenlogik für die Schweiz wird automatisch der Steuersatz der Schweiz angewendet.

Lieferschwellenlogik für Liechtenstein aktivieren:

Wählen Sie aus, ob die Lieferschwellenlogik für Liechtenstein aktiviert werden soll.

Klicken Sie anschließend auf SPEICHERN.

Standardsteuersatz Differenzbesteuerung:
Geben Sie hier den Steuersatz an, der in der Fakturierung standardmäßig für Artikel mit Differenzbesteuerung vorgeschlagen werden soll.

Die Steuersätze werden in den Einstellungen: Steuerschlüssel festgelegt.

Fakturierung-Einstellungen-Faktura-Verbuchung-Lieferschwellen


So geht es weiter: