Fakturierung

gültig für Version 2.8.2 - inhaltlich verantwortlich: Actindo AG - RetailSuite Division
Handbuch Guides für Fakturierung Videos für Fakturierung Release Notes für Fakturierung
Stand: 17.04.2020 14:55:52

Lieferschwellen

Grundsätzlich muss die Umsatzsteuer für die Leistung und Lieferung eines Unternehmens an das jeweilige Finanzamt abgeführt werden, also im Ursprungsland der Lieferung. Dieser Grundsatz gilt bei grenzüberschreitenden Lieferungen an Privatkunden in der EU nur beschränkt. Bei der Überschreitung eines bestimmten Schwellenwertes (Lieferschwelle), wird der Ort der Lieferung in das zu liefernde Land (Bestimmungsland) verlagert und die Umsatzsteuer mit dem entsprechenden Steuersatz dort abgeführt. Die Lieferschwelle bemisst sich an dem Nettoumsatz und ist auf das Kalenderjahr bezogen. Bei einer Überschreitung werden der Umsatz, mit dem die Lieferschwelle überschritten wurde, sowie alle weiteren Umsätze im Bestimmungsland besteuert.

In Actindo können Sie das Datum festhalten, ab dem Sie die Lieferschwelle des jeweiligen Landes überschritten haben, um stets einen Überblick über die Lieferschwellen zu behalten. Ab dem eingetragenen Datum wird dann mit dem Steuersatz des jeweiligen Landes, indem die Schwelle überschritten wurde, versteuert.

Voraussetzung für die automatische Buchung mit dem korrekten Steuersatz ist ein Erlöskonto für das jeweilige Land.
Hier finden Sie die Anleitung für das [Anlegen eines Erlöskontos]().

Um in die Eingabemaske zu gelangen, klicken Sie im Modul Fakturierung unter Einstellungen auf den Reiter Lieferschwellen.

Belege, die vor dem Zeitpunkt des Datumeintrages erstellt und verbucht wurden, können nicht rückwirkend berücksichtigt werden.

Fakturierung-Einstellungen-Lieferschwellen

Wählen Sie das Ursprungsland aus. Das Ursprungsland bestimmt den Steuersatz, mit dem versteuert wird.

Geben Sie in das Feld Überschreitung ab das Datum des jeweiligen Landes ein, ab dem die Lieferschwelle überschritten wird oder überschritten wurde. In das Feld Überschreitung bis können Sie das Datum eingeben, bis wann die Einstellung zur Überschreitung greifen soll (optional).

Klicken Sie anschließend auf OK, um die Eingaben zu speichern.

Fakturierung-Einstellungen-Lieferschwellen-Eingabe


Weitere Einstellungsmöglichkeiten: