Multimarkets

gültig für Version 2.0.0 - inhaltlich verantwortlich: Actindo AG - RetailSuite Division
Handbuch Guides für Multimarkets Videos für Multimarkets Release Notes für Multimarkets
Stand: 17.04.2019 08:49:12

Einstellungen

In diesem Bereich finden Sie verschiedene Einstellungsmöglichkeiten bezüglich der Webshops. Hier parametrieren Sie den Bestellimport, legen die Zahlungsweisen und Automatisierungen fest, definieren die Artikelsynchronisation und nehmen Einstellungen zum Lagerbestandsupdate vor.
Im Folgenden finden Sie die Dokumentation für die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten.

Um in die Einstellungen zu gelangen, klicken Sie im Modul Multimarkets unter dem Menüpunkt Einstellungen auf Shops.

Multimarkets-Shops-Einstellungen

Bestellimport

Unter diesem Punkt nehmen Sie Einstellungen bezüglich des Bestellimports vor.

Bestellimport

Bestellungen importieren als:
Wählen Sie einen Belegtypen (Rechnung oder Auftragsbestätigung) aus. Beim Import werden die Bestellungen aus dem Shop automatisch als den angegebenen Belegtypen angelegt.

Bestell-ID als Projektnummer:
Wählen Sie aus, ob die Bestell-ID der Shop-Bestellung in der Fakturierung als Projektnummer übernommen werden soll.

Anzahl der Bestellungen pro Download:
Geben Sie die Anzahl der Bestellungen an, die pro Anfrage vom Server geholt werden.

Eine zu hohe Anzahl kann den Bestellimport einschränken.

Nur Bestellungen ab Best.Nr.:
Geben Sie hier die Bestellnummer ein. Es werden nur Bestellungen importiert, die eine größere Nummer besitzen als die angegebene.

Datum des importierten Belegs:
Geben Sie hier an, auf welches Datum das Belegdatum des importierten Belegs gesetzt werden soll.

Innergem. Lieferungen:

Diese Einstellung dient der vollautomatischen Anpassung der Steuersätze beim Bestellimport aus dem Shop.
Actindo prüft hierbei, sollte der Account-Inhaber innerhalb der EU ansässig sein, ob es sich beim Empfängerland (relevant hierbei ist die Lieferadresse der zu importierenden Bestellung) um ein hiervon abweichendes EU-Land handelt. Ist dies der Fall, so werden die importierten Belegpositionen vollautomatisch auf die "innergemeinschaftliche Lieferung an Abnehmer mit USt-ID Nr." umgewandelt und entsprechend dem Beleg hinzugefügt. Voraussetzung hierfür ist lediglich das Vorhandensein einer USt-ID im Auftrag. Beachten Sie, dass diese seitens Actindo nicht auf Richtigkeit geprüft wird.

Mit den hier wählbaren Optionen kann entweder die vom Shop übergebene USt-ID oder der vom Shop übermittelte Steuersatz für die angelegten Belege als maßgebend deklariert werden.

Das Empfängerland muss vom Land des Unternehmenssitzes abweichen, damit diese Funktion greift. Beachten Sie dazu den Bereich [Account]() in den Core1-Einstellungen.

Aktualisierung der Daten von bereits existierenden Kunden

In diesem Bereich können Sie auswählen, ob Daten von bereits bestehenden Kunden bei einem Bestellimport aktualisiert werden sollen.

Nebenleistungen umbenennen

Nebenleistungen, wie Versand- oder Nachnahmegebühren, können mit dieser Funktion in Actindo umbenannt werden.

Beispiel:
Shopware übergibt den Versand per DHL als "SHIPPING9". Sie möchten jedoch auf den Belegen die Artikelnummern "Versand-DHL" stehen haben.

  1. Klicken Sie auf HINZUFÜGEN. Geben Sie in das Feld Art-Nr Shop die Bezeichnung der Gebühr aus dem Shop (in diesem Fall "SHIPPING9") und in das Feld Art-Nr Actindo die umbenannte Nebenleistung (hier "Versand-DHL") ein.
  2. Um eine weitere Nebenleistung umzubenennen, klicken Sie nochmals auf *HINZUFÜGEN**.
  3. Klicken Sie anschließend auf SPEICHERN.

Multimarkets-Shops-Einstellungen-Bestellimport

Zahlungsweisen

Unter diesem Punkt verknüpfen Sie die im Shop angelegten Zahlarten mit den Zahlarten in Actindo, damit die Zahlarten beim Bestellimport korrekt im Beleg gesetzt werden. Wählen Sie die gewünschte Bezeichnung über das Drop-Down-Menü aus.

Klicken Sie anschließend auf SPEICHERN.

Multimarkets-Shops-Einstellungen-Zahlungsweisen

Artikelsynchronisation

Unter diesem Punkt nehmen Sie die Einstellungen bezüglich der Artikelsynchronisation vor.

Artikelsynchronisation

Artikel sofort im Shop updaten:
Legen Sie fest, ob der in Actindo neu angelegte oder bearbeitete Artikel direkt im Anschluss im Shop aktualisiert werden soll.

Warengruppen automatisch synchronisieren:
Legen Sie fest, ob die Shop-Kategorien bei Änderungen an den Warengruppen in Actindo im Shop synchronisiert werden sollen.

Importoptionen

Wenn Artikel vom Shop in Actindo importiert werden, kann Actindo die Lagerorte des Artikels automatisch anlegen und den Artikel-Lagerbestand im Shop als Inventurbuchung übernehmen.

Falls Sie die Artikel im Shop pflegen (wovon wir abraten), wird beim Import des Artikels der Lagerbestand in Actindo auf den Bestand im Shop geändert. Möchten Sie dies nicht, so stellen Sie den Lagerort auf "--keine Lagerbuchungen--".

Lagerort für importierte Artikel:
Geben Sie hier das Lager an, welches für importierte Artikel genutzt werden soll.

Lagerfach für importierte Artikel:
Geben Sie hier das Lagerfach an, welches für importierte Artikel genutzt werden soll.

Maximale Artikel-Anzahl pro Listen-Anfrage:
Pro Artikel-Listen-Anfrage an den Shop wird die hier festgelegte Artikel-Anzahl angefragt. Die Anzahl "1000" ist voreingestellt. Eine höhere Anzahl kann die Importfunktion einschränken.

Maximale Artikel-Anzahl pro Import:
Pro Artikel-Import-Anfrage an den Shop wird die hier festgelegte Artikel-Anzahl angefragt. Die Anzahl "250" ist voreingestellt. Eine höhere Anzahl kann die Importfunktion einschränken.

Maximal Artikel-Anzahl pro Upload:
Pro Artikel-Upload-Anfrage an den Shop wird die hier festgelegte Artikel-Anzahl angefragt. Die Anzahl "30" ist voreingestellt. Eine höhere Anzahl kann die Importfunktion einschränken.

Preisgruppen

Prozentuale Preisgruppen in Shop übernehmen:
Legen Sie fest, ob errechnete Artikelpreise für Preisgruppen mit prozentualen Auf- und Abschlägen in den Shop geladen werden sollen.

Pseudopreise

Wählen Sie hier aus, welcher Preis bei Verwendung der Funktion Pseudopreise als Pseudopreis gesetzt werden soll.

Klicken Sie anschließend auf SPEICHERN.

Multimarkets-Shops-Einstellungen-Artikelsynchronisation

Automatisierung

Unter diesem Punkt nehmen Sie die Einstellungen bezüglich der automatischen Verbuchung und dem automatischen Versand von Belegen vor.

Automatische Verbuchung von Belegen

Bitte beachten Sie, dass eine automatische Verbuchung von importierten Belegen nur dann stattfinden kann, wenn in den Einstellungen:Faktura unter Verbuchung -> Belegverbuchung für die jeweiligen Belegtypen "Immer buchen" oder "Fragen vor Buchung" ausgewählt ist.

Erz. Beleg automatisch verbuchen:
Legen Sie fest, ob vom Shop importierte Belege automatisch im Lager und in der Buchhaltung verbucht werden sollen.

Automatisches Versenden von Belegen

Legen Sie hier fest, ob für die verschiedenen Zahlungsarten der Beleg automatisch an den Kunden gesendet werden soll.

Wenn ja, legen Sie hierfür noch den Textbaustein für die Email an den Kunden fest.

Um einen Textbaustein auswählen zu können, müssen vorab Textbausteine angelegt worden sein.

Klicken Sie anschließend auf SPEICHERN.

Multimarkets-Shops-Einstellungen-Automatisierung

Kundenimport

Unter diesem Punkt nehmen Sie die Einstellungen bezüglich des Kundenimports vor.

Mehrwertsteuerausweis Brutto/Netto:
Legen Sie hier fest, wie die Artikel, die in den vom Shop importierten Bestellungen enthalten sind, auf den Belegen dargestellt werden sollen.

  • Netto:
    Alle Positionen werden in Netto dargestellt.
  • Brutto:
    Alle Positionen werden in Brutto dargestellt.
  • Brutto/Netto anhand Shop-Kundengruppen:
    Hier richtet sich die Darstellung der Positionen nach den Kundengruppen im Shop.

Anzahl der Kunden pro Download:
Pro Kunden-Import-Anfrage an den Shop wird die festgelegte Zahl an Kunden heruntergeladen. Die Anzahl "250" ist voreingestellt. Eine höhere Anzahl kann die Importfunktion einschränken.

Klicken Sie anschließend auf SPEICHERN.

Multimarkets-Shops-Einstellungen-Kundenimport

Lagerbestände

Unter diesem Punkt nehmen Sie die Einstellungen bezüglich des Lagerbestandupdates vor.

Lagerbestände Live im Shop updaten:
Wählen Sie aus, ob bei jeder Änderung des Lagerbestandes eines Artikels in Actindo der Lagerbestand direkt im Shop aktualisiert werden soll.

Lagerstückzahl im Shop berechnen aus:
Wählen Sie hier, woraus der Lagerbestand im Shop berechnet werden soll.

  • Lagerbestand: Nur der tatsächliche Lagerbestand wird in den Shop übertragen.
  • Verfügbarkeit (Bestand + Bestellt - Reserviert): Der verfügbare Bestand wird in den Shop übertragen.
  • Lagerverfügbarkeit (Bestand - Reserviert): Nur der tatsächliche Lagerbestand abzüglich der Reservierungen wird in den Shop übertragen.

Bei von allen Lieferanten nicht lieferbaren Artikeln:
Ist in der Lieferantenzuordnung eines Artikels bei jedem Lieferant "Nicht lieferbar" gewählt, so kann Actindo den Bestand im Shop auf -1000 setzen, um Bestellungen des Artikels zu verhindern.

Attributs-Hauptartikel-Bestand:
Legen Sie hier fest, wie sich der Attributs-Hauptartikel-Bestand zusammensetzt.

Im Normalfall werden die Attributsbestände addiert. Wählen Sie "Hauptartikel-Bestand" nur dann aus, wenn Sie die Implikationen kennen. Bei fehlerhafter Verwendung kann es den Shop-Bestand verfälschen.

Artikelstatus bei Lagerstückzahl <= 0:
Legen Sie fest, ob der Artikel auf "Inaktiv" gesetzt werden soll, wenn die Lagerstückzahl des Artikels im Shop kleiner oder gleich Null ist.

Lieferstatus bei Lagerstückzahl <= 0:
Legen Sie fest, ob der Artikel auf einen bestimmten Lieferstatus (Lieferzeit) im Shop gesetzt werden soll, wenn die Lagerstückzahl im Shop kleiner oder gleich Null ist.

Gleichzeitige Artikel bei Bestandssynchronisierung:

Legen Sie eine Anzahl an Artikel fest, die bei einer Bestandssynchronisierung gleichzeitig synchronisiert werden. Die Anzahl "200" ist voreingestellt. Eine höhere Anzahl kann die Synchronisierung einschränken.

Klicken Sie anschließend auf SPEICHERN.

Multimarkets-Shops-Einstellungen-Lagerbestände


Funktionen des Shop-Connectors: