Das Ende
monolithischer ERP-Systeme.

Pre 1990
Single Channel

2000's
Multi-Channel

2010+
Omni Channel

Realtime Customer Centricity
Dynamic markets
Dynamic Business models

Aufstieg der
Platform Economy

Unified Commerce now

Wir haben eine kühne Vorstellung, wie Unternehmenssoftware sein soll:
Unternehmen sollen ohne Einschränkungen dynamisch
– auf Basis einer modernen und zukunftssicheren Plattform.

Warum wird der E-Commerce, wie wir ihn kennen, verschwinden?

Derzeit findet ein grundlegender Wandel der Geschäftsmodelle statt. Software-Lösungen, die bisher gut funktionierten, funktionieren nicht mehr in dieser neuen Ökonomie der dynamischen Geschäftsmodelle. Die Modernisierung von Legacy-ERP-Software ist oftmals sehr zeitaufwendig und teuer. Aktuelle Cloud-ERP-Lösung sind oftmals nicht anpassbar und ein großes Hindernis. Unsere Vision ist es Unternehmen von den Einschränkungen veralteter Technologien oder Cloud-Vendor-Locks zu befreien – mit der Actindo Core1 Plattform Technologie können Unternehmen Cloud-Software wie eine vor Ort „on-premise“ Lösung anpassen.

Riesiger globaler Bedarf nach Unified Commerce

Source: Boston Retail Partners
POS / Customer Engagement Survey, 2017

9%

der Händler
haben bereits eine
Unified Commerce eingeführt.

71%

der Händler planen
die Einführung einer
Unified-Commerce-Plattform bis 2019.

Im Zeitalter des Connected Customers gewinnen.

Neue Technologien haben die Kunden in den Mittelpunkt des Marktes gerückt und ihnen die Macht verliehen, welche Marken im digitalen Zeitalter verschwinden oder weiter boomen.

1. Einfach

Die aktuellen technologischen Fortschritte haben dazu geführt, dass Kunden jederzeit und überall kommunizieren, recherchieren, stöbern und einkaufen können. Die heutigen Kunden erwarten von Unternehmen, dass sie entsprechend ihren wechselnden Vorlieben schnell innovieren - andernfalls können sie leicht zwischen Marken oder Anbietern wechseln.

2. Schnell

Vernetzte Kunden erwarten mehr, sind besser informiert und schlauer als je zuvor. Sie erwarten von Marken und Unternehmen, dass diese ihr Leben einfacher und bequemer machen.

Das Smartphone ist für vernetzte Menschen der Dreh- und Angelpunkt.

3. Persönlich

Der vernetzte Kunde erwartet eine auf ihn zugeschnittene Einkaufserlebnis, wenn er mit einer Marke interagiert. Diese Erwartung anhand von Kunden- und Datenanalysen zu erfüllen, kann eine langfristige Kundenbindung schaffen. Kunden möchten immer noch als Mensch mit individuellen Vorlieben angesehen werden und mehr als nur eine Adresse in einem E-Mail-Verteiler sein.


Demo vereinbaren